Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Dreimal löst die Brandmeldeanlage fälschlicherweise aus

Hemmingen.

Am Samstag ist die Freiwillige Feuerwehr Hemmingen zu drei ausgelösten Brandmeldeanlagen ausgerückt. 

Zweimal rückten die Ortsfeuerwehren Hiddestorf/ Ohlendorf und Arnum an die Schulstraße in Hiddestorf zu der Kindertagesstätte aus. Der erste Alarm ging gegen 5.30 Uhr und der zweite Alarm gegen 13.38 Uhr ein. In einer Wohnung, die ebenfalls an die Brandmeldeanlage der KITA angeschlossen ist, löste ein Melder aus. Bei den Erkundungen konnte kein Rauch oder Feuer festgestellt werden, eventuell führte Schmutz im Melder zu den Auslösungen. Nach dem zweiten Alarm wurde der Melder deaktiviert und ein Techniker informiert. Am frühen Morgen war die Feuerwehr mit 38 Kräften und sechs Fahrzeugen und am Mittag mit 21 Kräften und drei Fahrzeugen im Einsatz.

Zwischenzeitlich gegen 9.21 Uhr wurde das Ortsbrandmeisterduo der Ortsfeuerwehr Hemmingen-Westerfeld zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage in einem Objekt an der Max-von-Laue-Straße im Gewerbegebiet in Hemmingen-Westerfeld alarmiert. Auch hier gab es kein Feuer oder Rauch und die Brandmeldeanlage wurde wieder zurückgestellt.


Kommentare

Comments (0)

No comments found!

Wenn Sie diesen Artikel kommentieren möchten oder auf einen Kommentar antworten möchten, melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an.

Wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben, können Sie sich per Mail an kommentar@leine-on.de registrieren. Schreiben Sie in die Mail bitte Ihren Vor- und Zunamen, Ihre postalische Anschrift mit Straße, Postleitzahl und Ort sowie Ihr Geburtsjahr. Wir teilen Ihnen dann einen Benutzernamen und ein Passwort mit. Bitte haben Sie Verständnis, wenn dies nicht automatisiert binnen weniger Minuten erfolgt.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden