Anzeige

Albert Budde ist seit 60 Jahren im Schützenverein

Bredenbeck. Da die Jahreshauptversammlung der Schützengesellschaft Bredenbeck Ende Januar aufgrund des coronabedingten Lockdowns nicht stattfinden konnte, trafen sich die Schützen im September, um alles Wichtige zu besprechen.

Anzeige

Aus den Abteilungen gab es in sportlicher Hinsicht nur wenig zu berichten, da auf Wettkampfebene aufgrund der Pandemielage kaum Aktivitäten stattfanden. Stolz konnte jedoch Schießsportleiter Karsten Gummert berichten, dass die neuen Kleinkaliberstände nun genutzt werden dürfen und die Bauphase so gut wie abgeschlossen ist. Dankend pflichtete der Vorsitzende Uwe Stillich bei, dass das vieles ohne eine große Zahl von Stunden in Einzelarbeit, die Karsten Gummert auf der Baustelle leistete, nicht möglich gewesen wäre. „Wir freuen uns sehr, mal wieder mit der Anschaffung neuer digitaler Schießstände mit der Zeit gegangen zu sein und haben auch die Hoffnung, durch die ansprechende Raumgestaltung und den neuen sportlichen Komfort einen neuen Anreiz für unsere Schützen geschaffen zu haben, sich wieder aktiver im Training einzubringen“, so Uwe Stillich.

Hinsichtlich der finanziellen Situation resümierte Geschäftsführer Uwe Geller, dass durch die begrenzte Aktivität auf den Schießständen und im Vereinsheim insgesamt nur wenige Einnahmen seit März 2020 zu verzeichnen waren. Zusammen mit dem Vorsitzenden Uwe Stillich und seiner Stellvertreterin Anja Österreicher konnten jedoch durch Antragstellungen auf Corona-Hilfen einige der fehlenden Einnahmen gut kompensiert werden. „Nicht zuletzt haben auch Spenden, z. B. von Mitgliedern dazu beigetragen, dass wir bislang recht gut durch die Pandemie gekommen sind“, so Uwe Geller.

Jugendleiter Renè Gummert hatte aus seiner Abteilung zu berichten, dass das Schießtraining seit einigen Wochen auch in seiner Abteilung wieder Fahrt aufnimmt und die Beteiligung wieder steigend ist, man sich jedoch auch stets über neue Gesichter beim Training freut.

Der Tagesordnungspunkt Ehrungen wurde von Antje Ziemer von Kreisschützenverband Deister-Leine gestaltet, sodass sich Marga Kappei und Frank Marahrens über Ehrungen für die 15 Jahre Mitgliedschaft, Ursula Wulff für 50 Jahre Mitgliedschaft sowie Albert Budde für 60 Jahre Mitgliedschaft freuen durften.

Unter dem Punkt Vorstandswahlen wurden der Vorsitzende Uwe Stillich, Schießsportleiter Karsten Gummert und Damenleiterin Ursula Wulff in ihren Ämtern bestätigt. Schriftführerin Nadine Geller schied aus dem Vorstand aus. Einstimmig zum neuen Schriftführer wurde Benjamin Köppler gewählt, der 2017 als Jungschütze dem Verein beitrat und sich nun freut, im Vorstand mitzuwirken.

Zuletzt gab Uwe Stillich einen Ausblick auf ein spannendes Jahr 2022, in dem die Schützengesellschaft Bredenbeck ihr 150-jähriges Bestehen feiern wird. Hierzu wird eine interne Arbeitsgruppe gegründet.

Anzeige
Anzeige

Kommentare

Comments (0)

No comments found!

Wenn Sie diesen Artikel kommentieren möchten oder auf einen Kommentar antworten möchten, melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an.

Wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben, können Sie sich per Mail an kommentar@leine-on.de registrieren. Schreiben Sie in die Mail bitte Ihren Vor- und Zunamen, Ihre postalische Anschrift mit Straße, Postleitzahl und Ort sowie Ihr Geburtsjahr. Wir teilen Ihnen dann einen Benutzernamen und ein Passwort mit. Bitte haben Sie Verständnis, wenn dies nicht automatisiert binnen weniger Minuten erfolgt.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden