Anzeige
Anzeige
Anzeige

Darum gab es bislang keine Regiobus Ansiedlung in Ronnenberg

BĂŒrgermeisterin Stephanie Harms

Ronnenberg .

„Im Sommer 2019 habe ich gegenĂŒber der Presse mitgeteilt, dass drei FlĂ€chen im Ronnenberger Stadtgebiet angefragt wurden“, erklĂ€rt BĂŒrgermeisterin Stephanie Harms gegenĂŒber CON, „Uns wurden unter anderem folgende Voraussetzungen genannt.“

- VerkehrsgĂŒnstige Erreichbarkeit der Regiobus-Mitarbeiter

- Vermeidung von zu großer NĂ€he zu Wohnbebauung

- FlĂ€chenbedarf von ca. 30.000 Quadratmeter (damit hoher Versiegelungsgrad mit hohem Kompensationsbedarf) Stand 8.10.2020: Inzwischen werden ĂŒber 70.000 Quadratmetern laut Pressemeldungen nachgefragt

- separate ParkplatzflĂ€che fĂŒr Dienst-Pkw und Mitarbeiter-Fahrzeuge

- Sicherstellung eines 24 h Betriebes

- realistische baurechtliche GrundstĂŒcksbestellung bis 2021

1. GrundstĂŒck Ronnenberg an der B 217 - Dort ist seit Jahrzehnten ein Gewerbegebiet und angrenzendes Wohngebiet geplant, welches aktuell mit höchster PrioritĂ€t vorangetrieben wird - Hier wollen wir kĂŒnftige Gewerbesteuerzahler ansiedeln - Gebiet ist zu nah an bestehender und kĂŒnftiger Wohnbebauung

2. GrundstĂŒck in Weetzen (NĂ€he Sportplatz - West) - FlĂ€che ist im Regionalen Raumordnungsprogramm als "Vorbehaltsgebiet Landwirtschaft" dargestellt; teilweise grenzen bzw. durchqueren "Haupt-Fuß- und Radwege" die FlĂ€chen - vorhandene Wohnbebauung nur durch Schienen getrennt - StĂ€dtebauliche Studie aus der Vergangenheit hatte ergeben, dass bei der FlĂ€che aufgrund der benachbarten SportflĂ€che die PrioritĂ€t auf Erholung und Freizeitnutzung und den zu erhaltenden Landschaftsbezug gelegt werden sollte, der Rat hat 2016 beschlossen diese FlĂ€che auch als PotenzialflĂ€che fĂŒr GewerbeflĂ€chenentwicklung fĂŒr kĂŒnftige Gewerbesteuerzahler auszuweisen - Die baurechtliche GrundstĂŒcksbestellung bis 2021 ist bei dieser FlĂ€che nicht realistisch, denn rechtskrĂ€ftige BebauungsplĂ€ne gibt es fĂŒr diesen Bereich nicht und die FlĂ€che befindet sich noch im Flurbereinigungsverfahren Weetzen und daher handelt es sich noch nicht um endgĂŒltige EigentumstatbestĂ€nde (Stand 08.10.2020: Das Flurbereinigungsverfahren ist noch nicht abgeschlossen)

3. GrundstĂŒck in Weetzen (NĂ€he Sportplatz - Nord) - FlĂ€che ist im Regionalen Raumordnungsprogramm als "Vorbehaltsgebiet Landwirtschaft" dargestellt; teilweise grenzen bzw. durchqueren "Haupt-Fuß- und Radwege" die FlĂ€chen - mögliche kĂŒnftige Wohnbebauung (bis 2030) nur durch Schienen getrennt - StĂ€dtebauliche Studie aus der Vergangenheit hatte ergeben, dass diese FlĂ€che auch mal fĂŒr eine Gewerbeentwicklung fĂŒr kĂŒnftige Gewerbesteuerzahler zur VerfĂŒgung gestellt werden könnte, dies hat der Rat 2016 bestĂ€tigt - Die baurechtliche GrundstĂŒcksbestellung bis 2021 ist bei dieser FlĂ€che nicht realistisch, denn rechtskrĂ€ftige BebauungsplĂ€ne gibt es fĂŒr diesen Bereich nicht und die FlĂ€che befindet sich noch im Flurbereinigungsverfahren Weetzen und daher handelt es sich noch nicht um endgĂŒltige EigentumstatbestĂ€nde (Stand 08.10.2020: Das Flurbereinigungsverfahren ist noch nicht abgeschlossen)

Anzeige

Kommentare

Comments (0)

No comments found!

Wenn Sie diesen Artikel kommentieren möchten oder auf einen Kommentar antworten möchten, melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an.

Wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben, können Sie sich per Mail an kommentar@leine-on.de registrieren. Schreiben Sie in die Mail bitte Ihren Vor- und Zunamen, Ihre postalische Anschrift mit Straße, Postleitzahl und Ort sowie Ihr Geburtsjahr. Wir teilen Ihnen dann einen Benutzernamen und ein Passwort mit. Bitte haben Sie VerstĂ€ndnis, wenn dies nicht automatisiert binnen weniger Minuten erfolgt.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden