Anzeige
Anzeige
Anzeige

Versuchte gefährliche Körperverletzung

Barsinghausen.

Gestern kam es in der Flüchtlingsunterkunft an der Max-Planck-Straße zu Streitigkeiten zwischen einer Bewohnerin und einem Mitarbeiter der dort tätigen Sicherheitsfirma. Im weiteren Verlauf der Streitigkeiten versuchte die 34-jährige Bewohnerin, den Mitarbeiter mit einem Glasaschenbecher zu bewerfen, traf hierbei jedoch die Fensterscheibe des Bürocontainers auf dem Gelände.

Es wurden mehrere Strafverfahren gegen die Bewohnerin eingeleitet, weil diese in der Vergangenheit noch nicht angezeigte Straftaten begangen habe. Da auf dem Gelände grundsätzlich das Tragen eines Mundnasenschutzes (MNS) vorgeschrieben ist, wurde eine Ordnungswidrigkeitenanzeige gegen die Bewohnerin eingeleitet, weil sie diesen bei Sachverhaltsaufnahme nicht getragen hatte. Der Bewohnerin wurde anschließend eine andere Unterkunft zugewiesen.


Kommentare

Comments (0)

No comments found!

Wenn Sie diesen Artikel kommentieren möchten oder auf einen Kommentar antworten möchten, melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an.

Wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben, können Sie sich per Mail an kommentar@leine-on.de registrieren. Schreiben Sie in die Mail bitte Ihren Vor- und Zunamen, Ihre postalische Anschrift mit Straße, Postleitzahl und Ort sowie Ihr Geburtsjahr. Wir teilen Ihnen dann einen Benutzernamen und ein Passwort mit. Bitte haben Sie Verständnis, wenn dies nicht automatisiert binnen weniger Minuten erfolgt.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden