Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Wo gibt es die beste Ausbildung?

Region.

Kultusminister Grant Hendrik Tonne hat am Donnerstag die „Niedersächsische Auszeichnung für besonders verlässliche Ausbildung 2019“ in der Kategorie „Handwerk“ an die Günter Terfehr Bautechniker GmbH & Co. KG in Rhede verliehen.

„Die von mir auszuzeichnenden Betriebe stehen stellvertretend fĂĽr die vielen Ausbildungsbetriebe, die die duale Berufsausbildung durch ihre Initiative zu einem Erfolgsmodell machen. Die GĂĽnter Terfehr Bautechniker GmbH bietet unter anderem Verlässlich- und Beständigkeit und hat mich besonders durch ihre vielfältige Zusammenarbeit mit den Schulen ihrer Umgebung beeindruckt. Ein solches Netzwerk ist sinnvoll, um geeigneten Fachkräftenachwuchs zu finden und darĂĽber hinaus den Standort zu stärken“, betonte Kultusminister Grant Hendrik Tonne.  

Die „Niedersächsische Auszeichnung fĂĽr besonders verlässliche Ausbildung 2019“ wird im Rahmen des BĂĽndnisses fĂĽr duale Ausbildung bereits zum dritten Mal durch das Niedersächsische Kultusministerium vergeben und stellt die grundsätzliche Bedeutung der Ausbildung fĂĽr die Gesellschaft in den Mittelpunkt. Die Auszeichnung erfolgt in den vier Kategorien „Altenpflege“, „Handwerk“, „Industrie und Handel“ sowie „Land- und Hauswirtschaft“. Es wird jeweils ein Betrieb pro Kategorie mit 1.000 Euro ausgezeichnet. Die Kriterien der Auszeichnung setzen sich zusammen aus der Anzahl der Auszubildenden in den vergangenen drei Jahren, der Kontinuität und dem Erfolg der Ausbildung, dem regionalen und sozialen Engagement, der Anzahl der besetzten Praktikumsplätze in den vergangenen drei Jahren und dem Engagement fĂĽr Auszubildende mit besonderem Förderbedarf.  

Die GĂĽnter Terfehr Bautechniker GmbH erhält die Auszeichnung unter anderem dafĂĽr, dass sie die Voraussetzungen fĂĽr eine erfolgreiche Ausbildung gemeinsam mit ihren Auszubildenden und den anderen Lernorten wie Berufsschule und ĂĽberbetriebliche Lehrlingsunterweisung schafft und vielfältig mit den Schulen der Umgebung zusammenarbeitet. Sie ist in ihrer Region ein zuverlässiger Partner fĂĽr gute Ausbildung und Engagement und unterstĂĽtzt regionale Strukturen wie Sportvereine, FlĂĽchtlingsinitiativen und Kirchengemeinden.  

Vorschlagsberechtigt für die Kategorie „Handwerk“ ist die Landesvertretung der Handwerkskammern Niedersachsen (LHN).