Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Artenvielfalt: Land investiert 980.000 Euro

Standardbild.

Region.

Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast und Umweltminister Olaf Lies haben jetzt den Startschuss fĂŒr ein neues Projekt fĂŒr mehr Artenvielfalt in der Landwirtschaft gegeben. 980.000 Euro werden dafĂŒr bereitgestellt, um BlĂŒhflĂ€chen und ökologische Maßnahmen in der Agrarlandschaft zu ermöglichen sowie um die StĂ€rkung der BiodiversitĂ€t in StĂ€dten und Dörfern zu erzielen. Außerdem soll zur Verbesserung der Lebensbedingungen von Wildbienen beigetragen werden.

Umweltminister Olaf Lies: „Artenvielfalt macht unser Land lebenswert und Insekten spielen dabei eine SchlĂŒsselrolle. In den vergangenen Jahrzehnten hat sich die Zahl der Arten und die Menge jedoch drastisch reduziert. So gelten in Deutschland z.B. bereits mehr als die HĂ€lfte der fast 600 Wildbienenarten als gefĂ€hrdet und viele andere Insektenarten sind zum Teil völlig verschwunden. Davor dĂŒrfen wir nicht lĂ€nger die Augen verschließen. Jeder einzelne kann einen Beitrag dazu leisten. Natur fĂ€ngt im eigenen Garten, aber mit Kiesbeeten und MĂ€hrobotern erreichen wir leider genau das Gegenteil. Wir leisten mit zunĂ€chst rund einer Million Euro einen konkreten Beitrag zu mehr Artenvielfalt. Den Trend umzukehren wird aber weitere Anstrengungen erfordern."

Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast: „Sehr gerne ĂŒbernehme ich die Schirmherrschaft fĂŒr dieses ausgezeichnete Projekt. Ich bin ĂŒberzeugt, dass eine moderne, leistungsfĂ€hige Landwirtschaft auch mit biologischer Vielfalt vereinbar ist. In den letzten zehn Jahren hat sich die FlĂ€che BlĂŒhstreifen mehr als verdoppelt. Der Erfolg dieser Agrarumweltmaßnahmen wird getragen von tausenden Landwirten bei uns in Niedersachsen, die alljĂ€hrlich BlĂŒhstreifen aussĂ€en."