Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Hannover leuchtet - und begeistert die Besucher

Bild 1 von 16

Region.

Seit gestern ist es deutlich zu sehen: Hannover leuchtet! Das erste Lichfestival der Landeshauptstadt wurde im Beisein vieler interessierter Besucher auf dem Opernplatz eröffnet. Projektleiter Felix Reinhold und Organisatorin Meike Czekalla sowie Eventplaner Ferdinand MĂŒnder bekamen krĂ€ftigen Applaus fĂŒr die gelungene Premiere. FĂŒr Hans-Christian Nolte, HMTG-GeschĂ€ftsfĂŒhrer, ist klar, dass sich das Lichtfestival etablieren wird. „Neben dem Maschseefest und dem Internationalen Feuerwerkswettbewerb passt ein solches Event wunderbar zu Hannover“, sagte er bei der Eröffnung.

Bis Sonntag, 18. November, wird die Stadt an der Leine zum Leuchten gebracht. Mit fĂŒnf Kilometern LaserLightFaden, hoch ĂŒber den DĂ€chern der Stadt, wird der Weg zu den einzelnen Lichtpunkten ausgewiesen. Am großen Sendesaal des NDR am Maschsee sorgt eine Lichtleistung von 80.000 ANSI- Lumen fĂŒr eine 3D Video Mapping Show, die staunen lĂ€sst. Ebenso die Projektion auf der HDI Arena mit einer FlĂ€che von 1.750 Quadratmetern beeindruckt die Zuschauer.

Nationale und internationale LichtkĂŒnstler bieten den Besuchern von Hannover leuchtet unvergessliche Lichtkunstwerke. GebĂ€ude wie das Landesmuseum, die Staatsoper oder die Basilika St. Clemens dienen hierfĂŒr als ideale LeinwĂ€nde. Weitere Informationen ĂŒber die KĂŒnstler, die eingebundenen GebĂ€ude und mehr gibt es auf www.hannoverleuchtet.com.

Ein Highlight bei Hannover leuchtet ist auch das Lasernetz, das visuell den Weg durch Hannover weist. Um die Lichtspots schneller und besser, vor allem aber auch im Dunkeln, zu finden, verbinden leistungsstarke Laser die Objekte miteinander. Der grĂŒne Laserstrahl weist den Weg durch die Nacht.

Auch das Rahmenprogramm von Hannover leuchtet kann sich sehen lassen. Am heutigen Donnerstag, 15. November, tritt die Hannoveraner Band ‚Milou & Flint‘ um 18.30 Uhr auf der BĂŒhne am Opernplatz auf. Am Freitag, 16. November, lassen Hannovers Spitzenköche Gaumenfreuden entstehen beim Köche leuchten im FestLichtZelt vor der Staatsoper. Am Samstag, 17. November, findet das Herri Charitykonzert mit Newcomer Jakob Karl statt, in Kooperation mit hannoverbunden auf dem Opernplatz.

Die Lichtpunkte:

Opernhaus

Probsteikirche Basilika St. Clemens

Marktkirche Hannover/Am Markt

Kröpcke-Uhr

Aegidienkirche

NiedersÀchsisches Landesmuseum Hannover

Landesfunkhaus Niedersachsen

HDI Arena

Goseriede mit kĂŒnstlerischer Lichtschlagader

Der Doppeldeckerbus, das Beförderungsmittel fĂŒr Touristen in der Stadt Hannover, bietet auf dem Opernplatz die Möglichkeit selbst eine Lichtshow zu starten

„licht ist Wasser ist licht“ LED-Seinwerfer schaffen den Selfispot wĂ€hrend des Lichtfestivals